digital-joker.de Foren-Mix by |_TRoN_|   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
   
   
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 ... 3 4 5 
Thema versenden Drucken
Impfen- An alle (Gelesen: 42835 mal)
Ben
Administrator
***
Offline


REOPEN 9-11

Beiträge: 1442
Tief im Kaninchenbau
Geschlecht: male
Re: Impfen- An alle
Antwort #60 - 12.11.2009 um 23:12:31
 
Auch Heute wieder was bei RP-Online:

Zitat:
Nach Schweinegrippe-Impfung
Frau stirbt an Herzattacke
zuletzt aktualisiert: 11.11.2009 - 19:21

Erfurt (RPO). In Thüringen ist eine Frau nur wenige Stunden nach der Schweinegrippe-Impfung an einer Herzattacke gestorben. Nach Angaben einer Zeitung handelt es sich um eine 65-Jährige aus Weimar, die schon zwei Herzinfarkte und mehrere weitere Herzattacken hinter sich gehabt und mit einem Herzschrittmacher gelebt habe.


http://www.rp-online.de/panorama/deutschland/Frau-stirbt-an-Herzattacke_aid_7816...
Zum Seitenanfang
 

There are so many things I hold beyond their reach
The doom you promised me may come, I'm not afraid
You cannot save me
I am the counterweight
No need to save me
For I'm the counterweight

(Heaven Shall Burn -
Counterweight)
 
IP gespeichert
 
Ben
Administrator
***
Offline


REOPEN 9-11

Beiträge: 1442
Tief im Kaninchenbau
Geschlecht: male
Re: Impfen- An alle
Antwort #61 - 29.11.2009 um 20:55:06
 
Zum Seitenanfang
 

There are so many things I hold beyond their reach
The doom you promised me may come, I'm not afraid
You cannot save me
I am the counterweight
No need to save me
For I'm the counterweight

(Heaven Shall Burn -
Counterweight)
 
IP gespeichert
 
Romilly
Romanschreiber
***
Offline


Nie den Humor verlieren!

Beiträge: 233
Re: Impfen- An alle
Antwort #62 - 17.02.2010 um 22:05:13
 
interessanter Artikel aus der Zeit:

http://www.zeit.de/2010/07/M-Medizinlegenden?page=1
Zum Seitenanfang
 

Romilly / Aila / Hanne
 
IP gespeichert
 
Ben
Administrator
***
Offline


REOPEN 9-11

Beiträge: 1442
Tief im Kaninchenbau
Geschlecht: male
Re: Impfen- An alle
Antwort #63 - 18.02.2010 um 10:45:24
 
interessant ist dieser Artikel für mich, um zu sehen wie Propaganda real funktioniert Durchgedreht

...zum einen sollte man prüfen wie unabhängig die Zeit-Online ist, ich meine mich dunkel erinnern zu können, das dieses Magazin schon öfter für ihre Werbepartner Konzernpropaganda verbreitet hat.
Aber die ganze Impfkritik an diesem einen angeblich diskreditierten Forscher festzumachen ist generell schonmal falsch und aufgrund dieser Annahme gleich wieder auf das böse Internet zu deuten, spielt der Agenda der Globalisten genau in die Hände.
Nach dem Motto, das Internet verbreitet unwissenschaftliche schädliche Inhalte und sollte verboten werden.

Das einzige brauchbare an dem Artikel ist in meinen Augen der Link zur Impfkritik, sogar die Kommentare sind beim kurzen überfliegen ziemlich schwachsinnig und möglicherweise sorgfältig selektiert.

Ich kann nur raten, sich selbst so umfangreich zu informieren, das man es selbst verstehen kann und sich seine Meinung nicht von irgendwelchen sogenannten Experten, wie dem x-fach diskredetieren Paul-Ehrlicher-Instituts vorgeben zu lassen.
Wer das nicht kann, oder möchte, der sollte sich beim Abwägen die Frage stellen, wer davon profitiert und wer die Möglichkeiten hat Einfluss zu nehmen.
Ebenfalls hilfreich bei einer gewissenhaften Entscheidungsfindung kann ein Impfvortrag sein, wie ihn unsere Kinderärztin regelmäßig abhält.

Der nächste Termin wäre nach diesem Programmheft hier http://www.therapeutikum-krefeld.de/Bilder/Programm.pdf am 27.4.2010 unter dem Motto: "Impfungen im Kindesalter - Anregung zur individuellen Urteilsbildung (Nicola Fels, Kinder- und Jugendärztin)

Ich für meinen Teil habe mir etliche verschiedene Bücher zu dem Thema besorgt und bin Überzeugt, das bestimmte Impfungen einen klaren Zusammenhang mit Autismus sowie  anderen Krankheiten haben und generell der Schaden bzw das Risiko den Nutzen überwiegt.
Auch der aktuelle Fall der Schweinegrippe zeigt deutlich wie schmutzig das Geschäft mit der Angst läuft...

http://infokrieg.tv/schweinegrippe_archiv.html
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 18.02.2010 um 12:30:42 von Ben »  

There are so many things I hold beyond their reach
The doom you promised me may come, I'm not afraid
You cannot save me
I am the counterweight
No need to save me
For I'm the counterweight

(Heaven Shall Burn -
Counterweight)
 
IP gespeichert
 
Romilly
Romanschreiber
***
Offline


Nie den Humor verlieren!

Beiträge: 233
Re: Impfen- An alle
Antwort #64 - 23.02.2010 um 23:39:39
 
Was hälst Du/haltet Ihr eigentlich von den Beiträgen auf www.scienceblogs.de?

Als Beispiel verlinke ich mal diesen hier: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/02/wie-man-seine-behauptun...
Zum Seitenanfang
 

Romilly / Aila / Hanne
 
IP gespeichert
 
Ben
Administrator
***
Offline


REOPEN 9-11

Beiträge: 1442
Tief im Kaninchenbau
Geschlecht: male
Re: Impfen- An alle
Antwort #65 - 24.02.2010 um 09:49:09
 
Was ich von der Seite halte?

Das kann ich nicht genau sagen, weil ich nicht die Zeit und Lust dazu habe zu recherchieren wer dahinter steckt und warum er es macht. Ich glaube auch nicht das die Frage ernst gemeint war, sondern eher als Provokation gedacht war.
Trozdem versuche ich Sie mal kurz zu Beleuchten: 

Schätze mal es gibt es zweieinhalb Möglichkeiten:
1. Er macht es beruflich (gesponsort zB von Focus, deren Chef auf Bilderberg-Treffen war)
2. Er macht es aus Überzeugung (Indoktrination durch Bildung und Medien)
2 1/2. Beides

Generell kann ich aber sagen, ich halte die Seite für eine der üblichen perfieden Versuche, kritische Menschen davon abzubringen selbst zu denken, und sich (wieder) bei ihrer Urteilsfindung auf "seriöse" "-vollkommen unabhängige-" Wissenschaftler zu verlassen.
(Leider kommen solche Wissenschaftler in unseren Medien aus bekannten Gründen so gut wie gar nicht vor...)

Man versucht Verschwörungen am wunderbaren Beispiel von UFOs als "coole" aber substanzlose Modeerscheinung zu erklären und unterstellt Befürwortern dieser Theorien generell eine Geisteskrankheit. (aber dafür haben wir Pillen Zwinkernd )
Am Ende kommt bei den meisten Leuten dann die gefärliche Denkabkürzung "Verschwörungstheorie=Unsinn/Geisteskrankheit" zustande, die wiederum bewirken soll das man die Möglichkeit von vorne herein ausschließt, ohne es auch nur einmal fair in Erwägung zu ziehen.

Die abstruse Thematik UFOs für die diskreditierung von Verschwörungstheoretikern heranzuziehen ist natürlich optimal, denn da lässt sich generell nur spekulieren. Würde man sich mit tatsächlich belegbaren Themen wie zB der Lüge um 9/11 auseinandersetzten, hätte man ein Problem, denn das Thema ist mehr als ausreichend mit Beweisen gesichert.
Dabei würde man einerseits ungewollte Aufmerksamkeit auf das Thema ziehen und sich obendrein noch bei den meisten halbwegs klaren Köpfen lächerlich machen...

Zu der Provokation kann ich nur sagen...
...urkomisch. Man sollte allerdings bedenken, das die Thematik Menschenleben zerstört.

Wenn ich mal Zeit dazu hätte, würde ich eventuell "meine Behauptungen so belegen das ich ernst genommen werde".

Leider habe ich weder die Zeit dazu, noch Gefühl das meine Belege dir genügen würden.
Denn wenn du ernsthaft an der Wahrheit interessiert wärst, könntest du selbst eine Recherche starten. Anhaltspunkte habe ich mehr als genug hinterlassen.
Allerdings denke ich, das würde nicht in Dein Weltbild passen...gerade wenn man mit pharmazeutischen Produkten arbeitet, oder anders ausgedrückt finanziell davon abhängig ist.

Es ist schwer sich einzugestehen, das man lange Zeit verarscht wurde, denn das würde bedeuten, das man einen haufen sehr kostbare Zeit das Klo runtergespült hat. Dazu kommt noch obendrein, das man in Zukunft was ändern müsste, also ist es einfacher an seiner Version der Wahrheit festzuhalten...besonders wenn sie von der Mehrheit getragen wird.

Aber - das ist nicht die wissenschaftliche Methode der Wahrheitsfindung.

Nochmal kurz am Rande, ich interssiere mich nicht für UFOs, gespielte Mondlandungen, Hitlers und Elvis überleben auf einer Insel oder sonstwelchen Senf (der nur allzuoft herangezogen wird, wenn jemand was kontoverses zur Diskussion stellt)...
Ich bilde mir lediglich eine eigene Meinung zu Themen, die mich und meine Familie betreffen, lebe danach und hoffe das andere meinem Beispiel folgen und ihrer, von der herrschenden Klasse gewollten, selbstzerstörerischen Passivität entkommen.

Nach dem Motto:

Nimm dein Schicksal selbst in die Hand und mach was draus, anstatt wie ein Schaf in der Herde in den Untergang geführt zu werden!

Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 24.02.2010 um 19:31:48 von Ben »  

new_sheeple_dees.jpg (86 KB | 361 )
new_sheeple_dees.jpg

There are so many things I hold beyond their reach
The doom you promised me may come, I'm not afraid
You cannot save me
I am the counterweight
No need to save me
For I'm the counterweight

(Heaven Shall Burn -
Counterweight)
 
IP gespeichert
 
Kentra
Schreiblegende
**
Offline


Anmerkung: Ich bin nicht
ledig!!! :)

Beiträge: 610
Kreis Viersen
Geschlecht: female
Re: Impfen- An alle
Antwort #66 - 24.02.2010 um 11:35:51
 
Keine Ahnung ob ich grade das Hirn und die Zeit mit meinen zwei Jungs das befriedigend zu beantworten aber ich geb mein Bestes und versuche es:

Ich halte von dem Artikel mehreres. Zum einen hat der Mensch der das schreibt recht: Wenn man jemandem von etwas Überzeugen möchte muss man gute Argumente bzw. Beweise haben. Egal für was. Auf der anderen Seite gibt er eine warscheinlichkeitsvorgabe in welchen Medium der Nachrichtenverteilung am ehestem damit zu rechnen ist der Wahrheit ins Auge zu schauen.

Ich für mich entscheide da nach einem etwas anderem Prinzip. Geld ist Macht und mit Macht kann ich Alles manipulieren. Das Ziel davon ist mehr Geld und mehr Macht. Also gucke ich mir Informationen an und Hinterfrage für mich ob es logisch klingt oder nicht. Meist versuche ich es mit verschiedenen Meinungen bzw. Medien und halte mir dabei immer im Hinterkopf gibt es irgendwen, der anhand dieser Information bestimmte Vorteile erhält.

Leider ist es so das die meisten Informationen die über das Impfen herausgegeben werden (Forschungsergebnisse, Statistiken....) von der Farmaindustrie selbst stammen! Somit glaub ich kaum, dass die Inhalte 100 % korrekt sind bzw. vollständig in punkto Nebenwirkungen bzw. mögliche Folgeschäden!

Ich war gestern auf einem Informationsabend der von Kinderärzten abgehalten wurde zum Thema Impfen und der hat mich in meiner Meinung weniger ist mehr bestätigt! Ich werde einen (Erfahrungs-)Bericht dazu heute Abend schreiben wenn die lieben Kleinen im Bett schlummern!

Ich finde es auf jeden Fall gut und wichtig, dass du Dich mit der Theamtik auseinander setzt und hoffe das dies immer öfter der Fall sein wird.

Bis heute Abend!
Zum Seitenanfang
 

...&&&&&&...
 
IP gespeichert
 
Romilly
Romanschreiber
***
Offline


Nie den Humor verlieren!

Beiträge: 233
Re: Impfen- An alle
Antwort #67 - 24.02.2010 um 22:21:09
 
Ben schrieb am 24.02.2010 um 09:49:09:
Was ich von der Seite halte?

Das kann ich nicht genau sagen, weil ich nicht die Zeit und Lust dazu habe zu recherchieren wer dahinter steckt und warum er es macht. Ich glaube auch nicht das die Frage ernst gemeint war, sondern eher als Provokation gedacht war.

Die Frage war nicht als Provokation gemeint.

Ben schrieb am 24.02.2010 um 09:49:09:
Trozdem versuche ich Sie mal kurz zu Beleuchten: 

Schätze mal es gibt es zweieinhalb Möglichkeiten:
1. Er macht es beruflich (gesponsort zB von Focus, deren Chef auf Bilderberg-Treffen war)
2. Er macht es aus Überzeugung (Indoktrination durch Bildung und Medien)
2 1/2. Beides

Das habe ich auch noch nicht genauer recherchiert.

Ben schrieb am 24.02.2010 um 09:49:09:
Generell kann ich aber sagen, ich halte die Seite für eine der üblichen perfieden Versuche, kritische Menschen davon abzubringen selbst zu denken, und sich (wieder) bei ihrer Urteilsfindung auf "seriöse" "-vollkommen unabhängige-" Wissenschaftler zu verlassen.
(Leider kommen solche Wissenschaftler in unseren Medien aus bekannten Gründen so gut wie gar nicht vor...)

Eine solche Aussage ohne genauere Recherche der Hintergründe erachte ich für gewagt.

Ben schrieb am 24.02.2010 um 09:49:09:
Leider habe ich weder die Zeit dazu, noch Gefühl das meine Belege dir genügen würden.
Denn wenn du ernsthaft an der Wahrheit interessiert wärst, könntest du selbst eine Recherche starten. Anhaltspunkte habe ich mehr als genug hinterlassen.

Ich bin grundsätzlich an Wahrheiten interessiert. Wie Dir fehlt mir häufig die Zeit, eine gründliche Recherche durchzuführen. Zu dieser Recherche würde auch gehören, nicht „nur“ die Links in Deinen Beiträgen zu lesen (einige habe ich gelesen), sondern darüber hinaus auch die dortigen Aussagen zu prüfen. Und weitere Quellen zu suchen und zu nutzen und auch die dortigen Informationen zu prüfen.
Hinzu kommt: Welche „Wahrheit“ suchen wir? „Wahrheit“ liegt auch im Auge des Betrachters, Wahrheiten können sich im Lauf der Zeit ändern, es kann mehrere Wahrheiten geben (das führe ich jetzt nicht weiter aus, denn das ginge ins philosophische Zwinkernd Womit ich keinesfalls die Philosophie herab würdigen will!)

Ben schrieb am 24.02.2010 um 09:49:09:
Allerdings denke ich, das würde nicht in Dein Weltbild passen...gerade wenn man mit pharmazeutischen Produkten arbeitet, oder anders ausgedrückt finanziell davon abhängig ist.

In erster Linie bin ich Biologin. Als solche und generell als denkender Mensch bin ich durchaus in der Lage auch die Aussagen der Pharmaindustrie in Frage zu stellen und -ganz allgemein- nicht einfach alles für bare Münze zu nehmen. Und ch habe schon als Teenager gelernt, nicht alles zu glauben, nur weil es irgendwo schwarz-auf-weiss steht.
Wenn ich mir eine fundierte Meinung zu einem bestimmten Thema -egal aus welchem Bereich- bilden will, dann muß ich alle Quellen berücksichtigen. Gegebenenfalls lese ich die Primärliteratur. Wenn die Aussage einer Quelle nicht in meine bisherige Meinung (oder wie Du es nennst 'Weltbild') passt, dann kann ich sie nicht einfach negieren. Ich prüfe, wie diese Behauptung entstanden ist. Welche Belege gibt es dafür? Wie wurden diese Belege erbracht? Usw. usf.

Und ja, ich arbeite für die Pharmaindustrie. Sind dadurch meine Aussagen zu Biologie, Medizin, Immunologie u.ä. grundsätzlich in Frage zu stellen? So kommt Dein Satz nämlich bei mir an Zwinkernd. Du scheinst mir zu unterstellen, daß ich zu allem „ja-und-amen“ sage, was die Pharmaindustrie oder Wissenschaftler behaupten.

Wenn ich Deine Beiträge in diesem Thread und dem Thread „Hinsehen – Aufwachen – Verstehen“ betrachte, dann verweist Du größtenteils auf immer wieder die gleichen Homepages.
Ich habe den Eindruck (!), daß Du bei Aussagen, die Deiner bis heute gebildeten Meinung widersprechen und damit nicht in Dein „Weltbild“ passen, sogleich nach einem Grund suchst, warum diese Aussage gar nicht stimmen kann (korrigier mich bitte, wenn mich mein Eindruck täuscht).

Ben schrieb am 24.02.2010 um 09:49:09:
Es ist schwer sich einzugestehen, das man lange Zeit verarscht wurde, denn das würde bedeuten, das man einen haufen sehr kostbare Zeit das Klo runtergespült hat. Dazu kommt noch obendrein, das man in Zukunft was ändern müsste, also ist es einfacher an seiner Version der Wahrheit festzuhalten...besonders wenn sie von der Mehrheit getragen wird.

Verarscht werden wir alle ständig. Auch ich versuche, diese „Verarschungen“ zu erkennen bzw. ich lasse mich da gerne darauf hinweisen. Meine „Wahrheit“ ist nicht der Weisheit letzter Schluß.
Vielleicht stelle ich meinem übernächsten Leben fest (falls es das gibt), daß vieles, was ich in diesem Leben zur Biologie gelernt habe, Nonsens war. Habe ich dann die Zeit in meinem jetzigen Leben "das Klo runtergespült"? Auf keinen Fall, denn schlußendlich habe ich gelebt! Mehr als schlauer werden kann ich nicht (hoffe ich zumindest...)
Es galt mal die Wahrheit, daß die Erde flach ist. Vor 500 Jahren wärest Du für die Aussage „eines Tages wird man Organe von einem Menschen in den anderen packen“ wahrscheinlich auf dem Scheiterhaufen gelandet.
Noch vor wenigen Jahrzehnten konnte sich kaum jemand vorstellen, daß zumindest in der 1. Welt fast jeder einen Computer zu Hause hat.
Festplatten mit Speicherfähigkeiten im Terrabytebereich wurden für unmöglich erachtet.

Heute wird landläufig behauptet, daß Geschwindigkeiten oberhalb der Lichtgeschwindigkeit nicht möglich sind. Beamen soll unmöglich sein.
Ich persönlich glaube das nicht. Habe ich damit Recht? Das weiß ich nicht. 

Weder die Impfgegner noch die Impfbefürworter haben die Weisheit mit Löffeln gefressen.

Wie müsste eigentlich eine „Pro-Impfung-Meinung“ aussehen, der Du glauben würdest? Wie müsste das Studiendesign bzw. die Untersuchung aussehen? Wer darf sie finanziert haben?
Und diese Frage ist ernst und nicht provokant gemeint.
Zum Seitenanfang
 

Romilly / Aila / Hanne
 
IP gespeichert
 
Ben
Administrator
***
Offline


REOPEN 9-11

Beiträge: 1442
Tief im Kaninchenbau
Geschlecht: male
Re: Impfen- An alle
Antwort #68 - 25.02.2010 um 00:22:11
 
Hab schon den halben Tag drüber nachgegrübelt ob ich da nicht versehentlich zu persönlich wurde...

Zitat:
Allerdings denke ich, das würde nicht in Dein Weltbild passen...gerade wenn man mit pharmazeutischen Produkten arbeitet, oder anders ausgedrückt finanziell davon abhängig ist.


entschuldige bitte das ich die focus-seite als provokation angesehen habe, die retourkutsche mit der befangenheit deinerseits kahm mir blöderweise als erstes erklärungsmuster in den sinn als ich diese psydo-aufklärer-seite heute morgen auf dem falschen fuss gelesen habe.

die seite ist halt nur so urtypisch für mainstream-journalismuss nach art des establishment das ich gleich gedacht habe du willst mir eins auswischen mit der seite...


die andere sache die nicht auf dich gemünzt gewesen war ist das mit der blockade, die ich versucht habe zu erklären. da hab ich im nachhinein gedacht, das könnte man durchaus auch persönlich nehmen.
das war in diesem fall nur auf eine bestimmte eigenart im menschlichen entscheidungsprozess gedacht.

Zitat:
Es ist schwer sich einzugestehen, das man lange Zeit verarscht wurde, denn das würde bedeuten, das man einen haufen sehr kostbare Zeit das Klo runtergespült hat. Dazu kommt noch obendrein, das man in Zukunft was ändern müsste, also ist es einfacher an seiner Version der Wahrheit festzuhalten...besonders wenn sie von der Mehrheit getragen wird.


ich seh halt genau sowas in meinem alltag viel zu oft, da wird man auf dauer dann auch ein wenig demotiviert.

ich hab die seite dann eigentlich nur noch als provokation aufgefasst, weil sie halt genau auf das passt, was aktuell im gange ist.

Zitat:
Wenn ich Deine Beiträge in diesem Thread und dem Thread „Hinsehen – Aufwachen – Verstehen“ betrachte, dann verweist Du größtenteils auf immer wieder die gleichen Homepages.
Ich habe den Eindruck (!), daß Du bei Aussagen, die Deiner bis heute gebildeten Meinung widersprechen und damit nicht in Dein „Weltbild“ passen, sogleich nach einem Grund suchst, warum diese Aussage gar nicht stimmen kann


ja den eindruck das gewisse dinge einfach gar nicht stimmen können habe ich öfters, allerdings halte ich die Gründe nicht für gesucht, sondern für vorhanden.

Ich würde zwar gern jetzt noch ein wenig auf deine punkte im einzelnen eingehen, aber ich werd für heute mal zum schluss kommen. Ist zur Zeit auch nur wenig geistreiches von mir zu erwarten, weil ich grad ne fette Erkältung ausbrüte...ich werd vielleicht Morgen mal versuchen ein paar Erklärungen zu den anderen Dingen zu schreiben.
ich wollte auf jeden fall erstmal den persönlichen kram quasi zurücknehmen bzw erklären...
Zum Seitenanfang
 

There are so many things I hold beyond their reach
The doom you promised me may come, I'm not afraid
You cannot save me
I am the counterweight
No need to save me
For I'm the counterweight

(Heaven Shall Burn -
Counterweight)
 
IP gespeichert
 
Ben
Administrator
***
Offline


REOPEN 9-11

Beiträge: 1442
Tief im Kaninchenbau
Geschlecht: male
Re: Impfen- An alle
Antwort #69 - 25.02.2010 um 20:06:49
 
Nun versuche ich das von mir behauptete mal etwas zu untermauern und auf deine Ausführungen im einzelnen einzugehen:

Zitat:
Ben schrieb am Gestern um 09:49:
Generell kann ich aber sagen, ich halte die Seite für eine der üblichen perfieden Versuche, kritische Menschen davon abzubringen selbst zu denken, und sich (wieder) bei ihrer Urteilsfindung auf "seriöse" "-vollkommen unabhängige-" Wissenschaftler zu verlassen.
(Leider kommen solche Wissenschaftler in unseren Medien aus bekannten Gründen so gut wie gar nicht vor...)

Eine solche Aussage ohne genauere Recherche der Hintergründe erachte ich für gewagt.


Das ist ein Typisches Muster nachdem hier vorgegangen wird. Ich habe hier mal ein akuelles Beispiel für diese Art Journalismus:

http://infokrieg.tv/2010-02-25-newsweek.html

In dem Artikel geht es zwar nicht um Impfungen, aber um Verschwörungstheorien in anderen mir wohl bekannten Bereichen.
Impfungen kann man da im Prinzip sehr ähnlich sehen, es gibt Lobbyisten, die versuchen das bröckelnde Vertrauen in Impfungen zu erhalten und greifen deshalb die Kritiker mit hilfe der Medien an. 
Ich habe in der Vergangenheit schon Berichte gelesen über Versuche das Internet zu regulieren, um die Bedrohung durch die freie Meinungsäußerung und den Bürgerjournalismuss in den Griff zu bekommen.
Einige der Berichte wurden sogar mit der Gefahr durch mangelndes Vertrauen in Impfungen begründet.
Wie sehr die Geschichte zum Himmel stank, stellte sich dan heraus, als die Interessenvertreter offensichtlich wurden. Die ganze Sache wurde über eine Stiftung indirekt von Pharmakonzernen finanziert...
Ich weiß das ist jetzt wieder nur so eine Behauptung, aber ich habs noch irgendwo in dem anderen Thread verlinkt. Ich hab jetzt keine Lust den rauszusuchen und hoffe einfach mal das der obenstehende Artikel die Glaubwürdigkeit der Massenmedien ausreichend darstellt.

Zitat:
Ben schrieb am Gestern um 09:49:
Leider habe ich weder die Zeit dazu, noch Gefühl das meine Belege dir genügen würden.
Denn wenn du ernsthaft an der Wahrheit interessiert wärst, könntest du selbst eine Recherche starten. Anhaltspunkte habe ich mehr als genug hinterlassen.

Ich bin grundsätzlich an Wahrheiten interessiert. Wie Dir fehlt mir häufig die Zeit, eine gründliche Recherche durchzuführen. Zu dieser Recherche würde auch gehören, nicht „nur“ die Links in Deinen Beiträgen zu lesen (einige habe ich gelesen), sondern darüber hinaus auch die dortigen Aussagen zu prüfen. Und weitere Quellen zu suchen und zu nutzen und auch die dortigen Informationen zu prüfen.
Hinzu kommt: Welche „Wahrheit“ suchen wir? „Wahrheit“ liegt auch im Auge des Betrachters, Wahrheiten können sich im Lauf der Zeit ändern, es kann mehrere Wahrheiten geben (das führe ich jetzt nicht weiter aus, denn das ginge ins philosophische Zwinkernd Womit ich keinesfalls die Philosophie herab würdigen will!)


vorweg...Philosophie mag ich Zeitweise sehr gerne, manchmal nervt Sie allerdings auch.
Ich denke das ist ähnlich wie mit dem kritischen Denken, die Menschen haben einfach keine Zeit dazu, weil Sie 24/7 unter Stress durch Arbeit, Bürokratie, Familie, Haushalt, Sport und anderen unvermeidbaren Dingen stehen. (ich glaube das ist auch so gewollt)
So haben die Leute gar keine Zeit sich gedanken zu machen und folgen leichter dem Pfad, den die herrschende Klasse unter anderem mit Hilfe der Propaganda vorgibt.

Das Wahrheit im Auge des Betrachters liegt stimmt zwar schon, ist aber nur die individuelle Wahrheit und nicht die allgemeine.
Allgemeine Wahrheit wurde im Mittelalter durch die Kirche dogmatisiert, heute sind andere Einflüsse wirksam und praktizieren nicht mehr durch offenen Terror (Herrschaft durch Angst), sondern subtiler mit Hilfe der erkenntnisse der Pyschologie. (Propaganda aka Public Relations von E. Bernaise und co)
So leiten heute überwiegend Werbung, Markennamen und Medien das Volk.
Wo es früher noch der König war, der in Gottes Namen die Christenheit in den Krieg geführt hat, um das von Gott rechtmäßig zugestandene Land zu erobern, werden heutzutage die Medien eingesetzt und mit hilfe Pyschologischer Kriegsführung (False Flag Operations ua ) die gewünschte Wirkung erzielt.
Als Beispiel würde ich jetzt einfach mal die PR-Story für den ersten Irak-Krieg unter Bush Senior anführen. Seinerzeit hat eine Schauspielerin unter Tränen eine herzzereissende Story durch alle Medienkanäle verbreitet, inder irakische Soldaten angeblich Babys aus Brutkästen gezerrt hätten und diese dann gestorben wären... Später stellt sich heraus das nichts davon tatsächlich jemals passiert war, aber die Sache wurde nie wirklich zum Thema gemacht. 
Der Krieg lief und es wurden neue Schlagzeilen gemacht, die den alten Skandal vergessen machten. Ähnlich ist es zur Zeit bei uns mit Schweinegrippe und dem Klimaskandal, schnell findet sich ein anderes Thema zur ablenkung auf den Titelseiten und die wirklich wichtigen Dinge werden total runtergekocht.
Weitere Beispiele könnte ich jetzt bis morgen früh schreiben, aber ich denke das kann sich jeder interessierte selbst anschauen.
Bei den drei größten unabhängigen Medienportale www.infokrieg.tv
http://alles-schallundrauch.blogspot.com/ und www.nuoviso.de wird man schon fündig...

Wenn man es genau wissen will, kann man sich auch mal ein Buch zu einem bestimmten Thema holen und sein Wissen und Verständniss vertiefen.

Zitat:
Ben schrieb am Gestern um 09:49:
Allerdings denke ich, das würde nicht in Dein Weltbild passen...gerade wenn man mit pharmazeutischen Produkten arbeitet, oder anders ausgedrückt finanziell davon abhängig ist.

In erster Linie bin ich Biologin. Als solche und generell als denkender Mensch bin ich durchaus in der Lage auch die Aussagen der Pharmaindustrie in Frage zu stellen und -ganz allgemein- nicht einfach alles für bare Münze zu nehmen. Und ch habe schon als Teenager gelernt, nicht alles zu glauben, nur weil es irgendwo schwarz-auf-weiss steht.
Wenn ich mir eine fundierte Meinung zu einem bestimmten Thema -egal aus welchem Bereich- bilden will, dann muß ich alle Quellen berücksichtigen. Gegebenenfalls lese ich die Primärliteratur. Wenn die Aussage einer Quelle nicht in meine bisherige Meinung (oder wie Du es nennst 'Weltbild') passt, dann kann ich sie nicht einfach negieren. Ich prüfe, wie diese Behauptung entstanden ist. Welche Belege gibt es dafür? Wie wurden diese Belege erbracht? Usw. usf.


Das würde ich mal als die wissenschaftliche Methode bezeichnen und dagegen ist natürlich überhaupt nichts einzuwenden.

Zitat:
Und ja, ich arbeite für die Pharmaindustrie. Sind dadurch meine Aussagen zu Biologie, Medizin, Immunologie u.ä. grundsätzlich in Frage zu stellen? So kommt Dein Satz nämlich bei mir an Zwinkernd. Du scheinst mir zu unterstellen, daß ich zu allem „ja-und-amen“ sage, was die Pharmaindustrie oder Wissenschaftler behaupten.


Das kahm bei mir tatsächlich so an. Allerdings war ich auch durch die Links zu den Seiten die du mir zuvor gesendet hattest auch kaum im Stande eine andere Vorstellung zu gewinnen. Ich denke wir sollten den Punkt einfach streichen, ich habe nicht das Gefühl das es uns weiterführt diese Diskussion auf persönliches zu lenken...es gibt genügend unpersönliche Punkte mit denen man weiterkommen kann. Abgesehen davon ist das eh kein Thema das man auf persönlicher Ebene behandeln sollte.


Zitat:
Wenn ich Deine Beiträge in diesem Thread und dem Thread „Hinsehen – Aufwachen – Verstehen“ betrachte, dann verweist Du größtenteils auf immer wieder die gleichen Homepages.
Ich habe den Eindruck (!), daß Du bei Aussagen, die Deiner bis heute gebildeten Meinung widersprechen und damit nicht in Dein „Weltbild“ passen, sogleich nach einem Grund suchst, warum diese Aussage gar nicht stimmen kann (korrigier mich bitte, wenn mich mein Eindruck täuscht).


Ja, ich bin schon so weit fortgeschritten in meiner Urteilsfindung, das ich mich nur noch auf sehr wenige Medien verlasse und dementsprechend auch nur diese weitergebe.
Nach Gründen zu suchen, die Wiedersprüche zu meiner Sichtweise aufheben ist eine normale Reaktion. Es führt im Endeffekt zum Gleichen Ziel, vorrausgesetzt man bleibt dabei Objetiv und lässt irrum zu.


Zitat:
Weder die Impfgegner noch die Impfbefürworter haben die Weisheit mit Löffeln gefressen.

Wie müsste eigentlich eine „Pro-Impfung-Meinung“ aussehen, der Du glauben würdest? Wie müsste das Studiendesign bzw. die Untersuchung aussehen? Wer darf sie finanziert haben?
Und diese Frage ist ernst und nicht provokant gemeint.


Ok, kommen wir mal zum eigentlichen Thema zurück^^
Impfungen:
Also die Frage nach einer "Pro-Impf-Meinung" hat mich eine Weile beschäftigt und ich denke es ist für mich zur Zeit und unter diesen Umständen (Korporatismus, korrupte Medien, Geldsystem in privater Hand usw) nicht möglich davon eine Vorstellung zu bekommen.
Zuerst müsste man mal dafür sorgen das rechtstaatliche Verhältnisse hergestellt werden, bevor man eine "saubere" Medizin haben kann, denn mit derart verfilzter Korruption bis in alle Bereiche ist für mich Vertrauen ausgeschlossen.


Eine teilweise "Pro" Meinung habe ich in Bezug auf einzelne Impfungen zu bestimmten Zeiten. Diese Meinung habe ich aufgrund unserer Kinderärztin und deren Impfberatungen.
Allerdings sind solche Ärzte sehr selten geworden und die meisten gehen da sehr stur nach den STIKO Empfehlungen, verweigern ausreichende Beratungen und schmeißen ungeimpfte Patienten sogar raus...

Ein paar Adressen und Buchtipps habe ich hier noch von dem Handout vom letzten Vortag:

Martin Hirte "Impfen pro+contra" Knaur Verlag (hat Janine schon gelesen und weiterverliehen)

Dr. med. Wolfgang Goebel "Schutzimpfungen selbst verantwortet" aethera-Verlag

www.impf-info.de
www.impfo.ch


Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 25.02.2010 um 20:26:44 von Ben »  

There are so many things I hold beyond their reach
The doom you promised me may come, I'm not afraid
You cannot save me
I am the counterweight
No need to save me
For I'm the counterweight

(Heaven Shall Burn -
Counterweight)
 
IP gespeichert
 
Romilly
Romanschreiber
***
Offline


Nie den Humor verlieren!

Beiträge: 233
Re: Impfen- An alle
Antwort #70 - 26.02.2010 um 23:43:36
 
Hallo Ben,

vielen Dank für Deine ausführliche Antwort!

Ich habe den Eindruck, daß wir von der grundlegenden Denke her gar nicht soweit auseinander liegen (unterschiedliche Meinungen können wir ja immer noch haben  Zwinkernd).

Ich würde Dir gerne ausführlicher antworten bzw. die Diskussion vertiefen, aber ich habe grade zwar die Lust dazu, aber leide keine Zeit...

Allerdings wollte ich Deine Anwort auch nicht allzu lange unbeantwortet lassen, daher dies erstmal nur als Lebenszeichen  Smiley
Zum Seitenanfang
 

Romilly / Aila / Hanne
 
IP gespeichert
 
Ben
Administrator
***
Offline


REOPEN 9-11

Beiträge: 1442
Tief im Kaninchenbau
Geschlecht: male
Re: Impfen- An alle
Antwort #71 - 28.02.2010 um 15:43:12
 
kleines Update:

Ich hab gearde per Zufall in der Rubrik http://infokrieg.tv/ende_des_freien_internets_archiv.html
den Link zu dem Bericht wieder gefunden:

Zitat:
     Gruppe mit Verbindungen zu großen Pharmaunternehmen will "Verschwörungstheorien" über Impfstoffe ein Ende machen

Steve Watson
Infowars.net
Monday, Sept 15, 2008

Führungsfiguren des militärisch-industriellen Komplexes sagen, sie werden jenen Webseiten ein "Gütesiegel" geben welche sie als "vertrauenswürdige und verlässliche Informationsquellen" erachten


http://infokrieg.tv/w3c_internet_propaganda_2008_0916.html

Das war der besagte Bericht, den ich erst nicht zur Hand hatte.
Zum Seitenanfang
 

There are so many things I hold beyond their reach
The doom you promised me may come, I'm not afraid
You cannot save me
I am the counterweight
No need to save me
For I'm the counterweight

(Heaven Shall Burn -
Counterweight)
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 3 4 5 
Thema versenden Drucken